Alt-J

The Dream Tour

alt-J sind zurück und sie sind so cool wie noch niezuvor. Hört und sieht man die Briten, die dieser Tage ihr neues Album „The Dream“ veröffentlichen, fragt man sich, ob das die gleichen introvertierten Jungs sind, die noch vor ein paar Jahren ganz zurückhaltend auf der Bühne standen und die schönste Musik des Universums gespielt haben.

Wo sind die Zeiten hin, als sie mit ihrem Debütalbum „An Awesome Wave“ den Mercury Prize geholt haben? Mit ihren folkigen Indie-Passagen, den akustischen und den elektronischen Klangwelten, der Liebe für HipHop-Beats und dem summend-näselnden Gesang waren sie die Blaupause für eine ganze Anzahl von Bands, die doch nie die musikalische Qualität der Vorbilder erreicht haben.

Und heute? Im vergangenen Sommer erschien mit „U&ME“, der erste Track der neuen Platte und im zugehörigen mysteriösen Video zünden die Jungs Raketen und sind (reichlich unsicher) auf Skateboards unterwegs. Ob das nun Selbstironie oder unerschrockener Einsatz im Dienst der Kunst ist, mag jeder selbst beurteilen. Sicher ist, dass sich alt-J entspannt haben. Für das Stück „The Actor“ begaben sie sich zum Chateau Marmont auf den Sunset Boulevard, wo schon Led Zeppelin für Aufruhr gesorgt haben, Jim Morrison vom Dach gefallen und James Dean durchs Fenster gesprungen ist und sowohl John Belushi (Überdosis) als auch Helmut Newton (Autounfall) gestorben sind. Klar, dass hier Kokain, Codewörter und Katastrophen dazugehören.

Der Tod begleitet einen durch die ganze Platte, aber auf eine angenehm makaber-lustige Art und Weise, was an dem True-Crime-Podcast „My favourite Murder“, liegt, der die Songs nach Aussage der Band stark beeinflusst hat. „The Dream“ ist eine richtig vergnügliche, leichtfüßige Platte voller Optimismus mit den großartigen musikalischen Momenten, die man von alt-J genauso erwarten darf. Die Mischung der Stile zum Stilprinzip zu erheben, zahlt sich nach all den Jahren immer noch aus, vor allem wenn die Visionen von alt-J dazukommen.

Aber erst wenn das Ganze dann auf der Bühne umgesetzt wird, wird die große Kunst so richtig offenbart, denn das Trio aus Leeds bringt die Feinheiten der Songs auch live zum Klingen. Und wenn sie dabei derart offen und fröhlich unterwegs sind wie auf „The Dream“, erwarten uns ganz neue und noch größere Momente, wenn alt-J im Herbst auf Tour kommen.

Weitere Informationen

Tickets sind telefonisch unter 01806 - 570070 (0,20 € / Anruf inkl. MwSt aus den Festnetzen, max. 0,60 € / Anruf inkl. MwSt aus den Mobilfunknetzen), im Internet unter www.eventim.de sowie an den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Bitte beachten Sie die folgenden, für München geltenden Jugendschutzregelungen: Kinder unter 6 Jahren erhalten keinen Zutritt zu der Veranstaltung. Kinder zwischen 6 und unter 14 Jahren dürfen nur in Begleitung einer personensorgeberechtigten oder einer erziehungsbeauftragten Person eingelassen werden. Ein Ausweisdokument ist mitzuführen.

Tourneeveranstalter: FKP Scorpio Konzertproduktionen GmbH
Örtlicher Veranstalter: PGM Konzertagentur GmbH

Event Details
Präsentatoren
X